Navigation

 

Gesamtprogramm Bestellung Autoren Startseite
 
 
 

Endlichkeit, Tod
und der Comic

Frank Thomas Brinkmann (Hg.)
 
 
 
 
Comicforschung
 
Broschur, 274 Seiten mit zahlreichen, teils farbigen Abbildungen
ISBN 978-3-96234-075-9
 
€ 32,00
zzgl. Versandkosten
 
Jetzt bestellen!

Das Kulturwesen Mensch hat sich in seiner schier unendlichen Entwicklungsgeschichte immer wieder um (direkte und indirekte) Stellungnahmen zu den erlebten Phänomenen von Zeit, Endlichkeit und Tod bemüht – und immer wieder neue kulturtechnische und kulturpraktische Artikulationsvehikel für diese Stellungnahmen gefunden.
Dass dabei auch die Kunstformen und Erzählformate des Comic in Anspruch genommen werden, steht für die Gruppe an Forschenden, die in diesem vorliegenden Band publizieren, im Zusammenhang mit der alternativlosen prinzipiellen Einsicht, dass kulturelle Bearbeitungen (der Themen) von Tod und Endlichkeit kontinuierlich unter Zuhilfenahme einschlägiger Medien bzw. mittels einschlägig medial konstituierter Techniken vorgenommen worden sind.
Die hier versammelten Beiträge entstammen unterschiedlichen Wissenschaftskulturen; einvernehmlich aber plädieren sie – auch in ihrer Absicht, sich gegenseitig wechselwirksam anzuregen – für eine dialogische Vernetzung multipler Forschungsperspektiven, wenn es gilt, sich der Endlichkeit, dem Tod und dem Medium der Neunten Kunst erkundend zu widmen.

 
 
 

Inhaltsverzeichnis


 
 

Frank Thomas BRINKMANN
Zeit ohne Ende – Unendlichkeit in Serie?
Eine Einleitung


Jörn AHRENS
Der Tod, die Kultur und der Comic
Kulturwissenschaftliche Annäherungen an den Umgang mit letzten Fragen


Frank Thomas BRINKMANN
Nichts hat je ein Ende – im Comic
Kulturhermeneutische Theologie und ihre Perspektive auf letztinstanzliche Sinngebinde


Malte KRÜGER
Tod, Endlichkeit und Comic in der evangelischen Dogmatik
Perspektiven nach dem „iconic turn“


Sigrid RUBY
Le Corbusiers Pavillon: Ein Superheld der modernen Architektur

Cord Christian CASPER
„Or the End of It“
Formen der Endlichkeit bei Carol Swain


Bettina SEVERIN-BARBOUTIE
Quell(en) der (Un)Endlichkeit?
Überlegungen zum Erkenntnispotential von Bandes Dessinées für die historische Erforschung
von Tod und Endlichkeit


Kirsten VON HAGEN
Serialität, Tod und Endlichkeit im Comic – von der Zeitlichkeit des Erzählens in französischen Comics der Gegenwart


Felix GIESA
Fantasien der Allmacht, Fantasien des Tötens
Gerechtigkeit, Horror und Tod im zeitgenössischen Manga


Linus HAUSER
„Requiem“ für einen unfreiwilligen Archonten
Der Silver Surfer stirbt

 

 
 
   
Herausgeber
 
   

Frank Thimas BRINKMANN ist Professor für Praktische Theologie/Religionspädagogik an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

 
 
 



2008, 2012 Christian A. Bachmann Verlag – ImpressumAGB